Unglaublich wahrer Bücherraub

Der Film „American Animals“ kombiniert Dokumentarfilm mit Fiktion. Im Zentrum steht der 2004 wirklich geschehene Überfall auf die Bibliothek der Transylvania University in Lexington, Kentucky. Der Trailer gibt einen ersten Eindruck (via filmdienst.de):

„Spencer Reinhard ist nicht der untalentierteste Kunststudent auf dem Campus der Transylvania University in Lexington, Kentucky. Doch einmal mehr zweifelt er am Sinn des Lebens und seiner Aufgabe im Universum. Helfen könnte ihm die Bibliothek, die ihm zu ungeahnter Inspiration verhilft. Denn dort sind einige der bedeutendsten Schätze der Literaturgeschichte ausgestellt, etwa die bibliophile Originalausgabe von Darwins „Entstehung der Arten“ und John James Audubons „The Birds of America“. Werke, die Millionen wert sind und nur von einer einzigen Bibliothekarin umhegt werden.“

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Filmmaterial | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Podcast zu Podcasting in Bibliotheken

Im hörenswerten Eduthek Spezial – Bibfunk – Podcasting in Bibliotheken und mehr unterhalten sich Gabi Fahrenkrog und Dennis Kranz über Podcasting in Bibliotheken.

Update, Frau Fahrenkrog: Über Podcasts und Medienpädagog*innen in Bibliotheken

„Gemeinsam mit Dennis Kranz (Eduthek) habe ich über Sinn und Zweck von Podcasts von Bibliotheken gesprochen. Dennis ist Medienpädagoge in der Stadtbibliothek Rostock und blickt auf einige Jahre Radio-Erfahrung zurück. Als Medienpädagoge in der Stadtbibliothek Rostock kann er außerdem einiges dazu sagen, wie sich der Trend in Öffentlichen Bibliotheken auswirkt, vermehrt Medienpädagogen zu beschäftigen. Unter anderem sprechen wir darüber, welche Erwartungen von Bibliotheken häufig an die Medienpädagogen gestellt werden und welche Herausforderungen damit verbunden sind.“

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Auf neue Ideen kommen

Florian Beisswanger gibt im Fachjournalist „Die 12 besten Recherche-Tipps für neue Themen“ (via ARDZDFmedienakademie auf Twitter):

„Journalisten sind immer auf der Suche nach neuen Themen. Der Fachjournalist stellt Ihnen hier einige bewährte und sehr effektive Möglichkeiten vor, wo und wie Sie Inspirationen für Ihren nächsten Artikel finden.

In Redaktionen wird nicht selten nach neuen Themenvorschlägen gefragt. Journalisten sollten auf solche Fälle vorbereitet sein und eine kleine Liste an Ideen in der Schublade haben. Die nachfolgende Zusammenstellung wird Ihnen die Suche nach neuen Themen erleichtern und Blockaden lösen, wenn Sie mal die Kreativität verlässt.“

Veröffentlicht unter Medien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Soll das Berner „Gruebe“-Buch in Bibliotheken ausleihbar sein?

Die NZZ greift das Thema des zensierten Berner Gruebe-Buchs auf (siehe auch digithek blog vom 16.7.2020) und kritisiert u.a. die Sperrung durch Schweizer Bibliotheken:

„Die Situation ist grotesk: Unterstützt von der öffentlichen Hand thematisiert die Geschichtsschreibung seit einigen Jahren Fremdplatzierungen, die das Kindeswohl verletzt haben. Zugleich sperren die Bibliotheken, deren Aufgabe die Tradierung des kulturellen Gedächtnisses ist, ein Buch, das genau diese Thematisierung früh geleistet hat – nur weil ein ehemaliger Heimleiter sich unangemessen gewürdigt fühlt.

Doch das Buch wird nicht verschwinden. Das PDF zirkuliert im Internet. Die Nationalbibliothek sagt, sie sei aufgrund der «Kontroverse» daran, eine «erneute Interessenabwägung» zwischen dem «öffentlichen Interesse» und dem «privaten Interesse» Hofers vorzunehmen. Die Interessen der ehemaligen Heimkinder scheinen bisher keine Rolle gespielt zu haben.“

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Informationen zu Zine-Bibliotheken

zinelibraries.info versammelt Informationen zur zine libraries interest group. Es gibt u.a. eine Abteilung zum Thema running a zine library mit einer Abteilung zum Thema teaching with zines. Auf der Website gefunden habe ich z.B. den interessanten Podcast „Episode 409: Zines“ des Central Minnesota Libraries Exchange:

„The zine libraries interest group is a collective of people interested in all aspects of zine libraries. The group is very informal and most of the activity takes place on the zine librarians e-mail listserv. No credentials are required to be a part of the action—if you care about sharing and preserving zines, we’re glad to have you!

ZineLibraries.info was created in 2007 to share resources regarding collections, programming, preservation, and the promotion of zine collections beyond the email list. We would like ZineLibraries.info to exist as a place where zine librarians of all stripes can share information, documentation, advice and news pertinent to zine libraries worldwide. We welcome zine librarians and archivists to sign up, log in, create content, post blog entries and to use this site in whatever ways best support and improve zine libraries everywhere!“

Veröffentlicht unter Bibliotheken | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Quiz zu Bibliothekar*innen der Popkultur

Auf bookriot gibt es ein Quiz mit dem Titel „Which Librarian From Pop Culture Are You?“:

„If you are a lover of books and reading, there is a good chance you were obsessed with a fictional librarian at some point. Perhaps you still are! Whether it’s Marian, Giles, or Twilight Sparkle, there are several iconic librarians in pop-culture that inspire admiration. (…)

It’s time to silence your phones, dispose of any food or drink near your computer, and take our quiz to find out which librarian from pop culture you are!“

Veröffentlicht unter Bibliotheken | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Gespräch mit den Autor*innen von Web2-Unterricht

Auf eduport.ch gibt es unter dem Titel „«Das Lernen sollte wichtiger werden als die Inhalte»“ ein Gespräch mit den Autor*innen des Blogs Web2-Unterricht (via educa.ch):

„Die rasche Einführung des Fernunterrichts im März hat hat die Nutzung von Web-Communities verstärkt. «Web2-Unterricht» ist ein Blog und eine Austauschplattform für Lehrkräfte mit Fokus auf Berufs- und Mittelschulen. Wie hat diese Web-Community diese Zeit erlebt? Gespräch mit den Autoren des Blogs.“

Veröffentlicht unter Unterricht | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Imperiale Raubkunst im British Museum

Vox thematisiert im Youtube-Video „The British Museum is full of stolen artifacts“ das Thema imperiale Raubkunst im British Museum:

„Some of the world’s greatest cultural and historical treasures are housed in London’s British Museum, and a significant number of them were taken during Britain’s centuries-long imperial rule. In recent years, many of the countries missing their cultural heritage have been asking for some of these items back.

Benin City in Nigeria is one of those places. They’ve been calling for the return of the Benin Bronzes, hundreds of artifacts looted in 1897 when British soldiers embarked a punitive expedition to Benin. Many are now housed in the British Museum.

And it’s just the beginning. As the world reckons with the damage inflicted during Europe’s colonial global takeover, the calls for these items to be returned are getting louder and louder.“

Veröffentlicht unter Museen | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

SINUS-Jugendstudie 2020

Die SINUS-Jugendstudie 2020 ist bei der BPB veröffentlicht worden und kannn dort kostenpflichtig als Buch bezogen werden:

„Seit 2008 legt das SINUS-Institut mit der Studienreihe „Wie ticken Jugendliche?“ alle vier Jahre eine empirische Bestandsaufnahme der soziokulturellen Verfassung der jungen Generation vor. Die forschungsleitenden Fragen lauten dabei: Wie leben und erleben Jugendliche ihren Alltag? An welchen Werten orientieren sie sich und welche Lebensentwürfe und -stile verfolgen sie? Darüber hinaus widmet sich die vorliegende Publikation den Themen Politik, Gesundheit, Sport, Berufswahlprozesse sowie Wohlbefinden und Partizipation in der Schule. Die Untersuchung hat den Anspruch, neben Befunden, die für die Jugend insgesamt gelten, Unterschiede zwischen den verschiedenen Lebenswelten herauszuarbeiten. Hierfür wurde die lebensweltliche Vielfalt der Teenager in Deutschland typologisch zu einem wertebasierten Modell (Sinus-Milieus) verdichtet. Dieser Ansatz kann dabei helfen, Jugendangebote zielgruppenspezifisch anzulegen, zum Beispiel in der politischen Bildung oder der gesundheitlichen Aufklärung. Aus aktuellem Anlass ist die Studie um eine zusätzliche Erhebung und ein Sonderkapitel zur Corona-Krise erweitert worden. Dieses zeigt unter anderem auf, wie Jugendliche die umfassenden Veränderungen in der Krise wahrnehmen und welchen Einfluss diese Ausnahmesituation auf ihre Zukunftsperspektiven, ihr politisches Interesse und ihr Gesundheitsverhalten hat.“

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kuratieren in der Schulmediothek

Die neue Folge des Podcasts School Librarians United beschäftigt sich mit dem Thema „Role as a Curator“:

„Learn how Amanda Jones effectively selects, organizes and shares the resources she curates with her school community.“

Als Tool wird darin u.a. Wakelet empfohlen.

Veröffentlicht unter Schulmediothek | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar